März 2019

 

Wintersportwoche
11. - 15. 3. 2019

Am Montag, dem 11. März fuhren Schüler/innen der beiden Mittelschulen Hadres und Haugsdorf unter der Leitung von Herrn Fachlehrer Nikolaus Lausch-Knapp und den Lehrkräften Mathias Höller, Gabriela Kalchbrenner, Otmar Biringer, sowie "Altprofi-Schikursleiter" Raimund Jordan nach Lackenhof am Ötscher.
Dieses Jahr waren wir im Hotel Lindenhof untergebracht. Die gemütlichen Zimmer, die freundliche Betreuung und die ausgezeichnete Verpflegung haben den etwas längeren Fußweg zum Lift mehr als wettgemacht.

Bei recht gutem Wetter und ausgezeichneten Pistenverhältnissen genossen alle diese Wintersportwoche und machten große Fortschritte im Fahrkönnen.
Auch für die Nicht-Schiläufer, die Alternativgruppe, wurde ein abwechslungsreiches Programm geboten.
An den Abenden hatten alle viel Spaß mit Spielen, Vorträgen und Hüttenolympiade.

 

Februar 2019

 

Regionsbezogener Biologieunterricht - "Ökosystem Weingarten"

Am Dienstag, dem 12. Februar 2019 unterneahm die 3. Klasse unter der leitung von OLNMS Christa Seidl und in Begleitung des Biologielehrers Prof. Mathias Höller sowie der Schulleiterin Monika Müller einen Lehrausgang in das Weingut Reischl in Hadres, um aktiv an der Veredelung von Weinreben teilzunehmen.

 

Zum Thema "Ökosystem Weingarten" erklärte Klemens Reischl den Kindern den "Werdegang" eines Weinstocks sowie die Bedeutung der Veredelung.
Ebenso erfuhren die Schüler/innen einiges über die verschiedenen Arbeiten im und rund um den Weinberg. Dabei wurde ihnen der Prozess des Rebenveredelns  erklärt, vorgezeigt und sie durften es auch selbst versuchen.

Nach einer Stärkung mit Traubensaft und frischen Krapfen, wurde den Schüler/innen ein interessanter Rundgang durch das Weingut geboten.
Dabei besichtigten sie eine selbstfahrende Lesemaschine, die ihnen von Sascha Seidl sehr anschaulich erklärt wurde.

Die die Kinder war es ein sehr lehrreicher Vormittag, an denm sie sehr lebensnah viel Interessantes rund um das Thema Weinbau kennenlernen durften.

Dezember 2018

 

 

Energieräubern auf der Spur – Wasser ist Leben!

Das Lehrbuch für die 3. u. 4. Schulstufe NMS setzt auf Bewusstseinsbildung bei den Kindern

„Man muss bei den Jüngsten beginnen“, sagt KEM-Managerin Doris Mutz. „Die nachkommende Generation ist der Erfolgsfaktor, wenn es um die Gestaltung der Zukunft geht.“ In der Klima und Energiemodellregion Pulkautal hat man von Beginn an stark auf Bewusstseinsbildung gesetzt.

Gemeinsam mit den NMS Hadres und Haugsdorf wird ein neues Schulprojekt gestartet. Der achtsame Umgang mit Energie und Wasser soll nicht abstrakt erfolgen, sondern an ganz praktischen, alltäglichen Dingen nachvollziehbar sein. Die TitelheldInnen des Buches „Energieräubern auf der Spur“ sind Tim und Tina, ihre Dialoge machen die Inhalte lebendig und begleiten den Leser. „Weißt du, wie viel Strom dein Fernseher im Standby-Betrieb verbraucht?“ „Ist dir klar, wie viel Wasser ein Vollbad braucht?“ Es geht um Fragen, die den Alltag der SchülerInnen und ihrer Eltern betreffen. Dadurch sollen die vielen kleinen Energieräuber in jedem Haushalt aufgezeigt werden, die in Summe einen enormen Energieverbrauch ausmachen. Mit dem Buch „Energieräubern auf der Spur“ die in verschiedenste Lernbereiche wie Physik, Mathematik, Kochen, Turnen reichen, werden die SchülerInnen für dieses Thema frühzeitig sensibilisiert.
Das Buch wurde unter den Klima&Energiemodellregionen zum „Projekt des Jahres 2018“ gekürt und von der Klima- und Energiemodellregion Traunstein entwickelt.