Schule nach den Semesterferien: "Schichtbetrieb" für alle Mittelschulen

Am 8. Februar können wie unseren SchülerInnen nach dem Semesterferien einen regelmäßigen
"Präsenzunterricht" anbieten, wenn auch nicht fünf Tage die Woche - so doch immerhin für zwei
Tage.
Die Klassen werden in zwei Gruppen geteilt: Die SchülerInnen der Gruppe A besuchen Montag und Dienstag die Schule. Die SchülerInnen der Gruppe B haben am Mittwoch und Donnerstag Präsenzunterricht. Dies wechselt jede Woche. Die Gruppe, die gerade nicht in der Schule unterrichtet wird, hat zwei "Hausübungstage". Am Freitag werden beide Gruppen im "Fernunterricht" betreut.
Die Schulen bleiben weiterhin für SchülerInnen zur Beaufsichtigung und  Betreuung offen.

Voraussetzung für den tageweisen Präsenzunterricht ist der "Eintritts"- Selbsttest der SchülerInnen.
Zusätzlich gelten weiterhin verstärkte Präventionsmaßnahmen:

Maskenpflicht für alle Personen im gesamten Schulgebäude;

kein Zutritt für externe Personen (= auch Eltern) ins Schulgebäude;

keine Schulveranstaltungen;

Unterricht entsprechend den Hygiene- und Abstandsregeln.
(Auszüge vom Elternbrief des Herrn Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Heinz Faßmann)